Learning AID 2024: Wieder renommierte Podiumsdiskutant*innen!

Learning AID 2024: Wieder renommierte Podiumsdiskutant*innen!

Austausch, Inspiration und Perspektivwechsel sind zentrale Anliegen der Learning AID. In diesem Jahr beleuchten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden der Podiumsdiskussion aktuelle Fragen rund um KI in der Hochschulbildung.  Freuen Sie sich neben der Podiumsdiskussion auch auf eine spannende Keynote, anregende Impulsforen und den Markt der Möglichkeiten.

Zur Bedeutung von Künstlicher Intelligenz für die Lerninhalte an Hochschulen

Ein Thema, das aktuell viele Hochschulen, Lehrende und Hochschulangehörige beschäftigt ist die Entwicklung im Einsatz von generativer Künstlicher Intelligenz – beispielsweise ChatGPT – und deren Bedeutung für die Hochschullehre. Neben Lehrenden, Wissenschaftler*innen und Verwaltungsmitarbeitenden beschäftigen sich natürlich auch viele Studierende mit der Bedeutung solcher Tools für ihre aktuelle und zukünftige Lebenswelt. Es freut uns, dass wir in diesem Jahr mit Inga Gostmann (DigitalChangeMaker vom Hochschulforum Digitalisierung) auch eine dieser studentischen Perspektiven im Rahmen der Podiumsdiskussion hören. Sie wird zusammen mit Prof. Dr. Gabi Reinmann (Universität Hamburg), Prof. Dr. Marco Kalz (Pädagogische Hochschule Heidelberg) und Dr. Anika Limburg (Bildungscampus Saarland) diskutieren, welche Bedeutung generative KI und weitere KI-Systeme für unsere universitäre, berufliche, gesellschaftliche und private Lebenswelt haben werden und welche Konsequenzen wir hieraus für das Lehren und Lernen an Hochschulen ziehen müssen. Durch die vier Diskutant*innen wird neben der studentischen Perspektive auch die bildungswissenschaftliche, bildungstechnologische, hochschuldidaktische, schreibdidaktische sowie schulische Perspektive auf das Thema in der Diskussion eingenommen.

Hier unsere diesjährigen Podiumsdiskutant*innen auf einen Blick:

Inga Gostmann

Inga Gostmann studiert Gender Studies im Master an der Uni Bielefeld, nebenbei ist Inga studentische Projektkoordination im Projekt BiLinked der Uni Bielefeld und im gleichen Projekt auch wissenschaftliche Hilfskraft in der Community of Practice Public Humanities. Inga ist Mitglied der aktuellen DigitalChangeMaker Kohorte vom Hochschulforum Digitalisierung. Als DCM setzt sich Inga für einen innovativen Umgang mit KI an Hochschulen und Studierenden-Partizipation ein. Ingas Bachelorarbeit wurde 2023 mit dem Claudia-Huerkamp-Preis ausgezeichnet.

Prof. Dr. Gabi Reinmann

Gabi Reinmann ist Professorin für Lehren und Lernen an der Hochschule der Universität Hamburg. Sie leitet das Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL). Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Hochschuldidaktik, Wissenschaftsdidaktik und Design-Based Research.

Prof. Dr. Marco Kalz

Prof. Dr. Marco Kalz ist Professor für Mediendidaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Dort leitet er den Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung. Seine Forschungsinteressen sind die Fragen der Öffnung und Schließung von Bildung mit Technologie und neue Feedbackansätze in der Hochschullehre. Zudembeschäftigt er sich kritisch mit dem Diskurs zur Zukunftsorientierung von Hochschulen sowie den Erfordernissen von neuen Kompetenzen.

Dr. Anika Limburg

Dr. Anika Limburg verantwortet als Direktorin des Bildungscampus Saarland die Aus-, Fort- und Weiterbildung der saarländischen Lehrkräfte (2. & 3. Phase). Als Gründungsmitglied des „Virtuellen Kompetenzzentrums KI und wissenschaftliches Arbeiten“ (VK:KIWA) beschäftigt sie sich intensiv mit den Implikationen (vor allem generativer) künstlicher Intelligenz auf Bildungsziele und -institutionen. Ein Schwerpunkt liegt hier auf gesellschaftlichen Veränderungen im Bereich der Literalität, die mit sprachgesteuerten KI-Anwendungen einhergehen können.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion, die uns am Abend des ersten Konferenztages noch mal zusammenbringt, bevor es anschließend zum gemeinsamen Get-together in die Rote Bete geht.

Gut zu wissen

Neben den Grußworten durch Wissenschaftsministerin Ina Brandes zu Beginn der Learning AID wird es am zweiten Tag eine politische Runde geben.

Zum Programm

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort verfassen