Category

KI:edu.nrw
Haben Sie sich auch schon gefragt, ob und wie Sie Künstliche Intelligenz (KI) an Ihrer Hochschule oder in Ihrer Lehre rechtssicher einsetzen können? Und welche Regeln für Studierende gelten? Die Unsicherheit ist groß und viele rechtliche Fragen sind zu klären. Dabei hilft ab sofort die Rechtsinformationsstelle.
Wie gehen die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen mit generativer Künstlicher Intelligenz um und welche Möglichkeiten werden Lehrenden sowie Studierenden geboten? Welche landesweiten Entwicklungen gibt es zu dem Thema? Seit der Einführung von ChatGPT im November 2022 stehen die Hochschulen vor neuen Herausforderungen und Fragen, die von den Hochschulen Nordrhein-Westfalens bisweilen individuell gelöst werden. Das Projekt KI:edu.nrw...
Am 28. und 29. Mai 2024 fanden in Berlin die 17. Verbandstage des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) unter dem Motto „Datenschutz weiter denken – Ideen und effiziente Wege für die digitale Welt“ und auch KI:edu.nrw war dabei.
Gemeinsam mit der FernUniversität in Hagen, KI-Campus und dem Stifterverband organisiert KI:edu.nrw ein bundesweites Symposium um Lösungen zur technischen Bereitstellung generativer KI-Systeme an Hochschulen zu diskutieren. An deutschen Hochschulen sollen generative KI-Systeme wie etwa große Sprachmodelle in den Bereichen Forschung, Lehre und Verwaltung datenschutzkonform, rechtlich unbedenklich und nachhaltig nutzbar werden. Die Herausforderung besteht für diese...
Wie gehen die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen mit generativer Künstlicher Intelligenz um und welche Möglichkeiten werden Lehrenden sowie Studierenden geboten? Welche landesweiten Entwicklungen gibt es zu dem Thema? Seit der Einführung von ChatGPT im November 2022 stehen die Hochschulen vor neuen Herausforderungen und Fragen, die von den Hochschulen Nordrhein-Westfalens bisweilen individuell gelöst werden. Das Projekt KI:edu.nrw...
Das Projekt KI:edu.nrw, unter Konsortialführung der Ruhr-Universität Bochum (RUB), ist im Januar 2024 in die zweite Förderphase gestartet. Neben der RWTH Aachen, die bereits Projektpartnerin in der ersten Projektphase war, wird das Konsortium nun durch die HHU Düsseldorf erweitert. Anfang März haben wir uns alle zu einem intensiven Austausch im Rahmen einer zweitägigen Klausurtagung in...
Wie bereits in den Vorjahren organisierte das Projekt KI:edu.nrw ein NRW-weites Vernetzungstreffen um lehrbezogene KI-Projekte in den Austausch zu bringen. 40 Teilnehmende aus 13 Projekten fanden sich am 17. April 2024 im Beckmanns Hof an der Ruhr-Universität Bochum ein und verbrachten einen Nachmittag mit anregenden Gesprächen.
Unter dem Titel „Digitalisierung weiterdenken – Künstliche Intelligenz in Lehrorganisation und Hochschulverwaltung“ fand am 10. und 11. April 2024 in Karlsruhe, organisiert durch das Projekt MODUS der Hochschulrektorenkonferenz, eine bundesweite Tagung statt, die sich mit digitalisierten Veränderungsprozessen an Hochschulen auseinandersetzte. Jessica Posenau, zuständig für das Teilprojekt Studienberatung in der ersten Phase des Projekts KI:edu.nrw, und...
Jonas Leschke, Leiter der Stabsstelle Strategische Lehrprojekte am Zentrum für Wissenschaftsdidaktik (ZfW) und Projektkoordinator in der ersten Förderphase von KI:edu.nrw, hielt Anfang Dezember 2023 beim jährlichen e-Prüfungs-Symposium an der RWTH Aachen eine Keynote. Unter dem Titel „Rigour versus Relevance? Zur Bedeutung von ePrüfungen in Zeiten von Learning Analytics“ berichtete Jonas Leschke über die grundsätzliche Bedeutung...
Im Pilotprojekt „Open-Source-KI.nrw“ wird die Bereitstellung einer Infrastruktur für Open-Source-Sprachmodelle entwickelt und technisch erprobt. Perspektivisch können darüber Open-Source-Sprachmodelle allen Hochschulen in NRW zur Verfügung stehen. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW mit rund 600.000 €. Die Ruhr-Universität Bochum und die Universität zu Köln arbeiten in dem Projekt gemeinsam an der...
1 2 3 6